Danke Dobena: Mmmmh! Möhren-Muffins

Bei dobena habe ich heute dieses Rezept für Möhren-Muffins entdeckt. Es las sich super und die Bilder sorgten dafür, dass mir sofort neidisch das Wasser im Mund zusammenlief. Ich konnte den Zimt schon riechen.

Möhren-MuffinsMöhren-Muffins dachte ich. Mmmmmh, Möhren-Muffins! Mensch, Möhren hab ich doch auch noch da. Und Kichererbsenmehl ist ja neuerdings Standard-Bestandteil in meinem Küchenschrank. Zeit habe ich auch heute Abend.  Und überhaupt 20 Minuten, das klingt als ob es schnell und unkompliziert ginge. Also was spricht gegen – gegen eine schnelle Backsession. Also, auf! Nachbacken. Morgen gibts ein neues Frühstück!!

Schon beim Mischen des Teigs macht mir der Zimtgeruch Hunger. 20 Minuten später hole ich 6 kleine Schätze aus meinem Ofen. Was für ein Luxus – morgen früh kann ich mich sicher nicht entscheiden, was ich frühstücken werde:

  1. Rührei
  2. Belegtes Gemüse (sorry, aber den konnte ich mir jetzt nicht verkneifen ;-) )
  3. Kichererbsenmehlbrot
  4. MÖHRENMUFFINS

Ich geb mal einen kleinen Hinweis zu meiner total sachlich gestalteten Alternativen-Liste: Alternative 1 wird es nicht :-)

heute: voll Vorfreude aufs Frühstück – wenn denn bloß schon morgen wäre!!

mmmmmh Möhren-Muffins

Ach ja, und für alle, die nicht auf den Link klicken wollen:

Möhren-Muffins (6 Stück)

  • 200 g Möhren
  • 80 g Nüsse (bei mir waren es Paranüsse)
  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Messerspitzen Zimt
  • 3 Eier
  • 1 Tasse heißes Wasser

Möhren fein raspeln und Nüsse mahlen. Beides mit dem Kichererbsenmehl mischen. Zimt und Backpulver mischen und unterrühren.

Eier und Wasser in einer separaten Schüssel verschlagen und dann zum Teig geben.

Teig in eine Muffin-Form füllen und ca. 20 Minuten bei 180 ° C backen.

Advertisements
4 Kommentare
  1. passen die nicht auch wundervoll am Nachmittag – toll dass die sonst kein Mehl brauchen, das will ich doch mal ausprobieren. Danke

    • ich würde fast sagen wollen, die passen immer :)

      für eine noch herzhaftere Variante würde ich aber noch Schinken hineintun, oder wenn es süßer sein soll etwas Honig (nur das das dann ja nicht mehr 10WBC-konform ist ;-) )

  2. JanniBunny sagte:

    Ich habe sie gerade aus dem Ofen geholt – riechen köstlich und sind toll hochgegangen. Ich freu mich auf morgen früh :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Free Eats

Eating Free.....Gluten-Free, Corn-Free and almost always Dairy-Free

essen & l(i)eben

my favourite foods are made with love

petit4chocolatier

food, writing, life, and other things in-between

Norwizzle's Almanac

A compendium of fab food, pop culture, and swellagant living

Tales of Ambrosia

recipes, travel and food journal

My Happy Homestead

A place to share my love of organic, heirloom gardening, homemaking, homeschooling, and the simple life.

The Fauxmartha

Set to a minimalist tune.

in pursuit of more

the blog about living with (just a little) less

elfogoncito.net

Cocina Dominicana y algo más...

Dominican Heat

Traditional Dominican Food at its best...

Finger, Fork & Knife

I'm Kate and Finger, Fork and Knife is where I record the recipes that excite, nourish and inspire me. I focus on wholesome, high-nutrition, home-cooked food - recipes that satisfy and delight. Welcome!

Just Homemade

Nothing is as good as homemade with love..

Küchenalchemie

Der Paleo & Low Carb Ernährungsblog

089dogs Hundetraining

Das Leben einer Hundetrainerin

Freunde am Kochen

Frisch essen, selbst kochen, Freude machen

10wochenzumneuenmenschen

A great WordPress.com site

Auf dem Gazellenpfad

Von der fetten Frau zur fitten Frau

%d Bloggern gefällt das: