Scharfe Linsen-Kokos-Suppe

Gestern hatte ich das Rezept für die Linsen-Kokos-Suppe versprochen. Hier ist es nun. Aber eigentlich ist dies hier kein richtiges Rezept, weil ich ein Glückspilz war und Reste im Tiefkühler hatte – Reste von Linsengemüse und Reste von Karottenstampf (ohne Kartoffeln versteht sich!). Die habe ich nur noch mit Kokosmilch aufgekocht, püriert, durch ein Sieb gestrichen und mit Gewürzen abgeschmeckt. Aber wenn ich keine Reste gehabt hätte, dann hätte mein Rezept so ausgesehen.

Scharfe Linsen-Kokos-Suppe (für geschätzte 3-4 Personen)

  • 100 g rote Linsen
  • 5 Möhren
  • 1/8 Knolle Sellerie
  • 1 Schalotte
  • 300 g Gemüsefond
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Chili, Salz, Pfeffer, Ingwer, Safran, gemahlener Koriander
  • wer mag: etwas Limettensaft
  • Toppings/Suppeneinlagen nach Geschmack

Zuerst die Linsen waschen bis das Wasser klar bleibt – dazu braucht man einige Waschgänge. Macht man es aber nicht, läuft man Gefahr hinterher einen undefinierbaren bitteren Geschmack im Essen zu haben. Möhren, Sellerie und Schalotte sehr fein hacken oder im Mixer mahlen.

Olivenöl in einem Topf erhitzen und Gemüse darin anschmitzen, Linsen anschließend hinzugeben. Mit Fond ablöschen, 1 TL Salz hinzugeben und in 15 – 20 Minuten weich kochen.

Kokosmilch hinzugeben und pürieren. Anschließend durch ein Sieb streichen um die Linsenschalen und sonstige Rückstände zu entfernen. Ggfs. etwas Wasser oder weiteren Fond hinzugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Safran in etwas Wasser auflösen und zur Suppe geben. Mit Salz, Pfeffer, Chili, Koriander und Ingwer abschmecken. Ggfs. noch einen Spritzer Limette zugeben, um das ganze abzurunden.

Mit Topping oder Einlage nach Geschmack servieren. Bei mir war es gebratener Speck und Petersilie. Toll sind sicher auch Korianderblätter oder Garnelen oder auch kleine Fleischbällchen, die man in der Suppe garziehen lässt. Hähnchenspieße sind denkbar, geröstete Mandeln oder Sonnenblumenkerne…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Free Eats

Eating Free.....Gluten-Free, Corn-Free and almost always Dairy-Free

essen & l(i)eben

my favourite foods are made with love

petit4chocolatier

food, writing, life, and other things in-between

Norwizzle's Almanac

A compendium of fab food, pop culture, and swellagant living

Tales of Ambrosia

recipes, travel and food journal

My Happy Homestead

A place to share my love of organic, heirloom gardening, homemaking, homeschooling, and the simple life.

The Fauxmartha

Set to a minimalist tune.

in pursuit of more

the blog about living with (just a little) less

El fogoncito

Comida tradicional Dominicana y algo más...

Dominican Heat

Traditional Dominican Food at its best...

Finger, Fork & Knife

I'm Kate and Finger, Fork and Knife is where I record the recipes that excite, nourish and inspire me. I focus on wholesome, high-nutrition, home-cooked food - recipes that satisfy and delight. Welcome!

Just Homemade

Nothing is as good as homemade with love..

Küchenalchemie

Der Paleo & Low Carb Ernährungsblog

089dogs Hundetraining

Das Leben einer Hundetrainerin

Freunde am Kochen

Frisch essen, selbst kochen, Freude machen

10wochenzumneuenmenschen

A great WordPress.com site

Auf dem Gazellenpfad

Von der fetten Frau zur fitten Frau

%d Bloggern gefällt das: