English Breakfast. Gebackene Chili-Bohnen mit Ei

Es war ein Freund. Mit dem ich mich vor ein paar Tagen über englisches Frühstück unterhielt. Er könne das so früh morgens einfach nicht essen. Ich schon. Wenn es gut gemacht ist. Ich steh total auf Baked Beans. Auf gebratene Tomaten. Und diese kleinen Würstl. Drüber geredet – Idee in meinen Kopf gesetzt – Frühstück gekocht.

Und ich muß sagen, wenn ich sehe, wie sich das Eigelb auf den schwarzen Bohnen macht – bekomme ich direkt wieder Hunger. Die Reste gibt’s dann im Übrigen zum Mittagessen mit einem Stück Hähnchenbrust dazu. Ich empfehle im Übrigen alles auszutauschen im Rezept, was Ihr wollt – aber Cumin, Fenchel und Ingwer unbedingt zu behalten. Die helfen gegen… na, Ihr wisst schon. Ihr könnt natürlich darauf verzichten, wenn Ihr die Bohnen durch anderes Gemüse austauscht. Aber wer will das schon ;-)

Gebackene Chili-Bohnen (3 – 4 Portionen)

  • 350 g schwarze Bohnen
  • 1 Stück Chorizo oder andere Salami (ca. 3 cm)
  • 1 Dose Tomaten, gestückelt
  • 1 große Dose Tomatenmark
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 bißchen Spinat
  • 1 Stück Ingwer
  • 3 + 3 TL Cumin
  • 1 TL gemahlener Fenchel
  • 4 TL Chili
  • Salz

Am Vortag Bohnen gründlich waschen und in einer Schüssel einweichen. Mindestens über Nacht einweichen lassen.

Bohnen abspülen und in einem neuen Topf mit kalten Wasser mit etwas Salz und ordentlich Cumin aufsetzen. Zum kochen bringen und ca 15 Minuten stark kochen, dann 35 – 40 Minuten auf kleiner Hitze weiter simmern lassen bis sie weich sind. Bohnen abgießen.

Chorizo, Ingwer und Frühlingszwiebeln fein würfeln.

Eine Pfanne erhitzen und darin die Chorizo anbraten. Zwiebeln, Ingwer, Spinat und Bohnen dazu geben. Alles kurz anschwitzen, dann Tomaten und Tomatenmark dazugeben, mit Cumin, Fenchel , Chili und Salz abschmecken und auf kleiner Flamme für ca. 15 Minuten simmern lassen. Evtl. noch etwas Wasser oder einen Schuß Weißwein hinzugeben, wenn die Konsistenz zu dicklich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Free Eats

Eating Free.....Gluten-Free, Corn-Free and almost always Dairy-Free

essen & l(i)eben

my favourite foods are made with love

petit4chocolatier

food, writing, life, and other things in-between

Norwizzle's Almanac

A compendium of fab food, pop culture, and swellagant living

Tales of Ambrosia

recipes, travel and food journal

My Happy Homestead

A place to share my love of organic, heirloom gardening, homemaking, homeschooling, and the simple life.

The Fauxmartha

Set to a minimalist tune.

in pursuit of more

the blog about living with (just a little) less

El fogoncito

Comida tradicional Dominicana y algo más...

Dominican Heat

Traditional Dominican Food at its best...

Finger, Fork & Knife

I'm Kate and Finger, Fork and Knife is where I record the recipes that excite, nourish and inspire me. I focus on wholesome, high-nutrition, home-cooked food - recipes that satisfy and delight. Welcome!

Just Homemade

Nothing is as good as homemade with love..

Küchenalchemie

Der Paleo & Low Carb Ernährungsblog

089dogs Hundetraining

Das Leben einer Hundetrainerin

Freunde am Kochen

Frisch essen, selbst kochen, Freude machen

10wochenzumneuenmenschen

A great WordPress.com site

Auf dem Gazellenpfad

Von der fetten Frau zur fitten Frau

%d Bloggern gefällt das: