Anfang 30 und einige Kilos zu viel auf den Rippen. Und – und das ist wohl das Entscheidende – für Werbung total anfällig, probiere ich jetzt den 10 Weeks Body Change von Detlef D. Soost aus. Es hat 1 Werbesendung, 1 Nacht drüber schlafen und 1 Anmeldung gedauert – und jetzt werden Eier für 10 Wochen meine besten Freunde sein…

Ich mache also den Selbsttest: funktioniert D’s Body Change? Wie viel kann man wirklich abnehmen? Macht das Leben währenddessen noch Spaß? Hält man das 10 Wochen durch? Wird es eine Liebesbeziehung?

Advertisements
9 Kommentare
  1. 3olotko sagte:

    Hallo, dein Blog gefällt mir)) Ich habe mit KH-armer Ernährung und Sport 9 kg weg, noch 2-3 kg und bin am Ziel. Wenn Du möchtest, schau auch bei mir vorbei, habe da ein paar Rezepte.
    Und nun gehe ich Deine Rezepte zu lesen :-)

    • Hey :-) danke fuer die Blumen, so viele Rezepte sind es noch nicht – ich bin ja erst in Woche 3. Aber ich arbeite dran :-) 9kg – wow! Tolle Leistung – wie lange hast Du gebraucht? Schaue mir gerne Deine Seite an.

  2. 3olotko sagte:

    naja, ich bin ja auch seit 1 jahr dabei. aber all die kilos habe ich innerhald ersten 4-5 monaten abgespeckt, jetzt hält sich mein gewicht und die letzten paar kilos sitzten wie angeklebt))

    aber ich bin jetzt auch nicht so streng zu mir wie früher))

  3. Hallo,
    Ich werde mir gleich mal deine Rezepte reinziehen :-) Von dem 10WBC habe ich auch schon gelesen, aber der ganze Sport ist irgendwie nichts für mich ;-) Wir haben dem Industriezucker und Getreide komplett entsagt und essen nun nach der Paleo-Ernährung. Wobei ich sagen muss, dass ich nicht abnehmen möchte. Ich habe von deinem Load-Tag gelesen und es würde mich interessieren, ob es dir danach schlechter geht? Ich habe festgestellt, dass, wenn ich Getreide weglasse und dann mal wieder welches esse, mir das gar nicht gut bekommt. Willst du das 10WBC danach noch weitermachen und deine Ernährung dauerhaft umstellen oder isst du danach wieder wie vorher?

    Liebe Grüße

    • Hi,

      habe bei Dir auch schon gelesen – und fand besonders interessant, dass Du auch Probleme mit Kreuzallergien hast. Das treibt mich nämlich seit inzw. fast einem Jahr um. Aber ich habe es bisher immer auf Gewürze und Zusatzstoffe zurück geführt, weil man eben in fertigem Essen nicht weiß, was wirklcih drin ist.

      Der Loadtag ist zum Abnehmen total wichtig und ich finde ihn auch gut. So habe ich nicht das Gefühl, bestimmte Dinge komplett aus meinem Leben zu streichen. Und Abnehmen müsste/will ich schon noch ein paar Kilo.

      Allerdings hab ich auch gestern gemerkt, dass mir Kuhmilch und Weizen nicht gut getan haben. Meine Nase war gleich wieder zu… da werde ich wohl auch am Loadtag drauf verzichten müssen.

      10WBC werde ich nicht ewig weitermachen. Gerade das Lesen über verschiedene Ernährungskonzepte (auch Paleo) zeigt mir, dass 10WBC ein guter Anfang (der Tritt in den Allerwertesten…) für mich war, aber noch nicht das ist, was langfristig für mich das ist. D.h. ich werde meine Ernährung dauerhaft umstellen, aber so, wie sie für mich wirklich gut ist. Da wird sicherlich einiges 10WBC-konform bleiben – und anderes auch nicht. Zum Beispiel möchte ich Obst essen und auch Zucker nicht dauerhaft aus meinem Leben streichen ;-)

      Wie bist Du zur Paleo-Ernährung gekommen? Hast Du Deine Kreuzallergien damit im Griff?

      Liebe Grüße

  4. Jeanny sagte:

    Mein Blog ist vielleicht jetzt nicht der passendste zu Deinem Projekt, aber ich drücke Dir alle Daumen und finde das sehr interessant :) Toitoitoi und alle Däumchen und Zehen gedrückt :)
    Liebe Grüße!
    Jeanny

    • Hi Jeanny,

      danke Dir – das freut mich sehr.

      Ich find Dein Blog passt super: ab und zu ess ich ja auch Süßes und da freu ich mich dann, wenn es lecker ist. Und es gibt ja auch noch ein Leben abseits von 10WBC – oooh, und bald auch eins danach ;-)

      Liebe Grüße, Talie

  5. Hallo,
    ich hab deinen Blog sehr interessiert gelesen und hätte noch ein paar Fragen.
    Bist du hier noch zu erreichen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Free Eats

Eating Free.....Gluten-Free, Corn-Free and almost always Dairy-Free

essen & l(i)eben

my favourite foods are made with love

petit4chocolatier

food, writing, life, and other things in-between

Norwizzle's Almanac

A compendium of fab food, pop culture, and swellagant living

Tales of Ambrosia

recipes, travel and food journal

My Happy Homestead

A place to share my love of organic, heirloom gardening, homemaking, homeschooling, and the simple life.

The Fauxmartha

Set to a minimalist tune.

in pursuit of more

the blog about living with (just a little) less

elfogoncito.net

Cocina Dominicana y algo más...

Dominican Heat

Traditional Dominican Food at its best...

Finger, Fork & Knife

I'm Kate and Finger, Fork and Knife is where I record the recipes that excite, nourish and inspire me. I focus on wholesome, high-nutrition, home-cooked food - recipes that satisfy and delight. Welcome!

Just Homemade

Nothing is as good as homemade with love..

Küchenalchemie

Der Paleo & Low Carb Ernährungsblog

089dogs Hundetraining

Das Leben einer Hundetrainerin

Freunde am Kochen

Frisch essen, selbst kochen, Freude machen

10wochenzumneuenmenschen

A great WordPress.com site

Auf dem Gazellenpfad

Von der fetten Frau zur fitten Frau

%d Bloggern gefällt das: