Archiv

Sonst noch

Es gibt so Tage. Die gehören weg gesperrt. Am besten redet man gar nicht darüber. Man hat sie überstanden und sie sind vorbei. Und so schnell kommen sie hoffentlich auch gar nicht wieder. Einen Tag wie heute brauche ich nicht öfter. Auch, wenn alle Kämpfe ausgetragen sind und alle Prüfungen gemeistert wurde. Manchmal ist das Leben doch auch ganz schön, wenn es einfach läuft oder? Also ich steh auf blauen Himmel. Mit Sonnenstrahlen. Und höchsten ein paar kleinen Wölkchen, die man wegpusten kann. Ich brauche keine Gewitter zwischendrin. Und wenn Regengüsse, dann nur solche die Spaß machen – weil man in Gummistiefeln durch Pfützen tanzen kann.

Nach 2 Stunden „Retropesktive“ – ok, ich entlarve das Mädchen in mir: detailgetreuem Durchquatschen mit der besten Freundin – geht es allerdings schon besser und mein Kopf ist wieder leer genug, dass ich mich auf mein Bett und mein Buch („Vom Verzehr wird abgeraten“ – sehr spannend, finde ich) freue.

Aber vorher noch das Wichtigste, was uns doch eigentlich den ganzen Tag beschäftigt: Was gab’s eigentlich zu Essen?? Zum Frühstück gab’s (wer errät’s?? ;-) – Eier. Mittags dann Linsen-Kokos-Suppe (das Rezept folgt morgen) und heute Abend „Kühlschrank auf, die Teller, fertig los“: Reste, die der Kühlschrank so hergab. In meinem Fall: Scharfes Gemüse mit Minutensteaks. Das ist nun wirklich kein Rezept wert, aber vielleicht eine Idee für andere Tage?

Heute: ko. Morgen: wieder frisch motiviert.

 

Advertisements

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/ernaehrung-studien-verwirren-beim-essen-statt-zu-helfen-a-842991.html

Darüber habe ich heute viel nachgedacht. Ja, der Artikel strotzt nicht vor Informationsgehalt… aber er spricht doch etwas an, was mich beschäftigt und was ein Grundproblem unserer Gesellschaft ist. Und gerade weil ich aktuell diese „keine Diät“ mache, finde ich mich natürlich wieder….

Wie kommt es, dass wir den Bezug zum Essen und zu guten Lebensmitteln so verloren haben? Dass wir nicht Mass halten können, nicht zu schätzen wissen, was wir haben, so unbedarft mit dem Thema Essen umgehen – und uns dann doch so viele Gedanken zu viel machen, dass wir auf jeden neuen Ernährungs-Umstellungs-Keine-Diät-Trotzdem-In-1-Woche-10kg-Leichter-Zug hereinfallen?

heute abend nachdenklich…..

Free Eats

Eating Free.....Gluten-Free, Corn-Free and almost always Dairy-Free

essen & l(i)eben

my favourite foods are made with love

petit4chocolatier

food, writing, life, and other things in-between

Norwizzle's Almanac

A compendium of fab food, pop culture, and swellagant living

Tales of Ambrosia

recipes, travel and food journal

My Happy Homestead

A place to share my love of organic, heirloom gardening, homemaking, homeschooling, and the simple life.

The Fauxmartha

Set to a minimalist tune.

in pursuit of more

the blog about living with (just a little) less

elfogoncito.net

Cocina Dominicana y algo más...

Dominican Heat

Traditional Dominican Food at its best...

Finger, Fork & Knife

I'm Kate and Finger, Fork and Knife is where I record the recipes that excite, nourish and inspire me. I focus on wholesome, high-nutrition, home-cooked food - recipes that satisfy and delight. Welcome!

Just Homemade

Nothing is as good as homemade with love..

Küchenalchemie

Der Paleo & Low Carb Ernährungsblog

089dogs Hundetraining

Das Leben einer Hundetrainerin

Freunde am Kochen

Frisch essen, selbst kochen, Freude machen

10wochenzumneuenmenschen

A great WordPress.com site

Auf dem Gazellenpfad

Von der fetten Frau zur fitten Frau